Organuhr und Zähne - Mental-Medizin - Lebenstherapie - Organsprache - Jahresausbildungen - Massagen - Wahrnehmungsübungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Organuhr und Zähne

Aktuelles

Was ist die Organuhr?

Wer permanent müde ist, erschöpft, matt, sich am Limit fühlt, dem muss zwangsläufig der Verdacht kommen, falsch zu leben. Dabei kann der Blick auf die Organuhr helfen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit befindet sich diese Person seit Längerem in einem aufreibendem Kampf gegen die eigenen Energieströme und setzt ihre Organe just zu dieser Zeit zusätzlichem Stress aus, in der sie mit der Energieproduktion beschäftigt ist.

Beispiele für die Organuhr
Langschläfer mit Verdauungsproblemen sollten ihre Gewohnheiten ändern und vor 7 Uhr aufstehen, ein Glas Wasser trinken – und geniessen, wie selbstverständlich der Dickdarm arbeitet. Beim (leichten!) Nachtessen, sollten schwere Diskussionen vermieden werden, sonst findet man schlecht in den Schlaf.

Pures Gift für den Körper ist Sport über Mittag. Denn von 11 bis 13 Uhr bearbeitet Blut und Qi das Herz, darum benötigt dies zu dieser Zeit Ruhe. Ideal ist ein bedächtiger Lunch, am besten mit anschliessendem kurzem Mittagsschlaf.


Hast du schon gewusst?
Zähne beeinflussen Organe – und - Organe beeinflussen Zähne

Dass eine Fehlstellung der Zähne für Rücken- oder Kopfschmerzen sorgen können, ist bekannt. Aber die Zähne können auch auf andere Organe und Körperfunktionen Einfluss nehmen.
Jeder Zahn hat zu einem bestimmten Organ eine Verbindung. Dies stellten schon vor ca. 4000 Jahren die alten Chinesen fest. Diese Verbindungen werden durch sogenannte Meridiane hergestellt.
Ein schönes Lächeln ist heute für viele selbstverständlich. Doch ein intaktes Gebiss ist nicht nur ästhetisch, es ist auch wichtig für die gesamte körperliche Gesundheit


Das Modul Organuhr und Zähne ist Teil der Jahresausbildung und kann einzeln besucht werden.


Das nächste Organuhr
-Modul findet statt am: 5. & 6. Dezember 2020

Anmeldung bis spätestens 29. November 2020
Ausgleich fürs Wochenende: CHF 400.-

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü